Früchte, Fabelwesen und Frost

09. November 2015

Im Frühjahr sind blühende Wildsträucher eine Bienen- und Augenweide. Ab Herbst erfreuen die leuchtenden Früchte nicht nur hungrige Vögel und Kleinsäuger. Welche Wildsträucher köstliche Früchte oder Blüten anbieten und von welchen man lieber die Finger lassen sollte, werden in diesem Artikel vorgestellt.

Es sind keine Fabelwesen, sondern farbenfrohe Käfer mit langen geschwungenen Fühlern, die an den Kopfschmuck eines Steinbocks erinnern. In faszinierenden Fotos und mit spannenden Geschichten werden 17 Bockkäfer vorgestellt, ihre Lebensweise und Eigenarten.

Demeter-Imker Günter Friedmann bespricht ausführlich das Buch "Bienen naturgemäß halten" und verknüpft es mit eigenen Erfahrungen.

Im Bild: die alte Bio-Tomatensorte ‘Marglobe’ trägt reichlich und sehr gut schmeckende mittelgroße Früchte

Außerdem: Arbeitskalender November/Dezember mit Aussaat- und Pflanztagen. Unter anderem geht es um eine Beobachtung von Nützlingen, die Buchsbaumzünsler fressen. Eine Liste zeigt, wieviel Frost Gemüse im Freien aushält. Weitere Themen: Bio-Saatgut, Vorteil von samenfesten Sorten gegenüber Hybriden, Laub von schorfigen Äpfeln richtig kompostieren.