Dr. Christoph Reiber führt Demeter Baden-Württemberg

Wechsel in der Geschäftsführung

Dr. Christoph Reiber


Dr. Christoph Reiber verantwortet seit November die Geschäfte des größten Demeter-Landesverbandes in Deutschland. Mit ihm stärkt die Demeter-Region Baden-Württemberg ihr Profil als Institution für Innovation und Praxisforschung. Der bisherige geschäftsführende Vorstand Tim Kiesler verlässt den Verband auf eigenen Wunsch und begleitet die Übergabe bis Ende des Jahres.  

„Für mich ist der Einstieg bei Demeter die Fortsetzung meines Engagements für eine nachhaltige und regionale ökologische Landwirtschaft“, freut sich Dr. Christoph Reiber auf seine neue Aufgabe. „Meine Erfahrungen aus der Forschung und landwirtschaftlichen Praxis haben meine innere Überzeugung bestärkt und mich zu Demeter geführt: Werte und ethische Prinzipien in Bezug auf Ökologie, Tierwohl, Diversität und Regionalität werden wohl nirgendwo so konsequent umgesetzt und gelebt wie bei Demeter und der bio-dynamischen Landwirtschaft”, so der neue Geschäftsführer.

Im Demeter-Verband ist Christoph Reiber kein Unbekannter: Erfolgreich initiiert und koordiniert hat er zuletzt das „WertKalb“-Projekt, bei dem Demeter Baden-Württemberg wichtiger Projektpartner ist. Dies bringt alle Akteur:innen entlang der Wertschöpfungskette zusammen, um innovative und zukunftsfähige Strategien zur tierwohlorientierten und regionalen Kälberaufzucht und Vermarktung zu entwickeln. Partizipation sieht er auch als Schlüssel für seine zukünftige Aufgabe: „Ich bin überzeugt, dass Wachstum und Entwicklung der bio-dynamischen Land- und Ernährungswirtschaft nur gemeinsam mit allen an der Lebensmittelkette Beteiligten auf Augenhöhe gestaltet werden kann.“  Sein Wunsch: Die Demeter-Landwirtschaft und die Demeter-Produkte mit ihren Mehrwerten in der Region noch transparenter und erlebbarer zu machen: „Nur so erhalten unsere Mitglieder Anerkennung und letztlich einen wertschätzenden fairen Verkaufspreis.“

Anja Frey, Vorständin im Landesverband und Aufsichtsrätin beim Demeter e.V., freut sich auf neue Impulse des promovierten Agrarwissenschaftlers und erfahrenen Projektmanagers für Demeter Baden-Württemberg: „Wir schätzen Dr. Christoph Reiber als einen ausgezeichneten Experten für die ökologische Tierhaltung und Landwirtschaft und sind gespannt auf neue Zukunftsprojekte für unsere Mitglieder.”   

Zuletzt war Dr. Christoph Reiber langjährig als Wissenschaftler, Dozent und Projektleiter an der Universität Hohenheim tätig; zuvor arbeitete er in leitender Position im Verkauf und in der Qualitätssicherung von pflanzlichen Rohstoffen bei einem Schweizer Unternehmen. Der 44-jährige Familienvater stammt von der Schwäbischen Alb. Entspannung findet er in der Natur und bei der Gartenarbeit mit der Familie, mit der er im Großraum Tübingen lebt.

Foto im Anhang: Dr. Christoph Reiber / Foto: Simon Portraits 

Hintergrund: 

Demeter Landesverband Baden-Württemberg e.V.

Der Demeter e.V. ist der älteste und einer der bedeutendsten Bioverbände in Deutschland. Der Demeter Landesverband Baden-Württemberg vertritt die Interessen der rund 760 anerkannten Betriebe aus Landwirtschaft, Herstellung und Handel. Mitglieder profitieren von einem starken Netzwerk und einem umfassenden Service: Von Beratung in Erzeugung und Verarbeitung über Unterstützung in Vermarktungsangelegenheiten sowie bei der Marktpositionierung und Vertretung der politischen Interessen der Mitglieder. Außerdem kümmern sich regionale Hausgartengruppen um Biodiversität und die Biodynamische Wirtschaftsweise. 
 

Sonja Jürschik
Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Demeter Baden-Württemberg e.V. | Hauptstr. 82 | 70771 Leinfelden-Echterdingen

Tel. + 49(0)711-9025414 | Fax: + 49(0)711-9025454

Sonja [ / dot \ ] juerschik[ / at \ ]demeter [ / dot \ ] de  | www.demeter-bw.de  | www.gartenrundbrief.de 

Geschäftsleitung: Tim Kiesler; Vereinsregister Stuttgart VR 1376; Vorstand: Ulrike Schmid, Anja Frey, Peter Berg, Johannes Bentele, Rolf Holzapfel