Das Schwäbische Meer

Urlaub am Bodensee

Fotoquelle: Hottenlocher Hof


Der Bodensee ist einer der beliebtesten Urlaubsregionen in Deutschland. Zu Recht. Besonders schön ist es für Gäste, die auf Demeter-Höfen übernachten.

Das Schwäbische Meer nennen die Menschen hier ihren Bodensee. Und tatsächlich: Der größte deutsche See ist atemberaubend. Auf der einen Seite der Blick auf die Alpen, auf der anderen Seite das herrliche Hügelland des Bodensee-Hinterlandes, geprägt von der vielen Sonne und den vergleichsweise warmen Temperaturen.

Von Konstanz am badischen Ufer bis hinunter nach Langenargen zieht sich die Urlaubs- und Landwirtschaftsregion. Hier wächst Obst, Wein, und auch zahlreiche Gärtnereien und Milchbetriebe arbeiten hier und laden die Menschen ein, die schönste Zeit des Jahres bei ihnen zu verbringen.

Demeter-Urlaubsmöglichkeiten

Familie Rauch aus Horgenzell hat ihren ehemaligen Holzschopf auf dem Bauernhof Einhalden liebevoll mit Holz und Lehm restauriert. Die Ferienwohnung verfügt nun über eine große Wohnküche, einen geräumigen Wohnbereich mit Terrasse, drei Toiletten, zwei Bäder, ein 3- Bettzimmer, ein Doppelzimmer sowie zwei Matratzenlager für 14 und 7 Personen. Insgesamt können bis zu 25 Personen im Haus übernachten. Nicht zuletzt verfügt das Gruppenhaus über eine idyllische Grillstelle mit Blick auf die umliegenden Dörfer mit angrenzender Spielwiese. Der Kontakt mit den auf dem Hof lebenden Tieren (Kühe, Kälber, Schweine, Hühner, usw.) ist jederzeit möglich; der Hofladen geöffnet. Die Familie bittet allerdings, für mindestens zwei Nächte zu buchen.

Auch die Hofgemeinschaft auf dem Hottenlocher Hof bietet Übernachtungsmöglichkeiten. Der Hof ist etwas weiter im Hinterland des Bodensees, dennoch in einer wunderschönen Landschaft gelegen. Der Hof hat Ferienwohnungen, die jeweils 60 Quadratmeter groß und für vier Personen geeignet sind, sowie ein Doppelzimmer. Vor dem Haus steht eine Spielwiese mit Grill- und Sitzgelegenheit zur Verfügung. Auf dem Hofgelände gibt es zahlreiche weitere Möglichkeiten zum Verweilen oder Spielen, Zuschauen oder Mitanpacken.

Outdoor-Ausflugstipps in der Region

Die Region ist Ausgangspunkt für tolle Ausflüge. Wander- und Radwege durchziehen die Landschaft. Aber auch Badeurlaub ist möglich: Der Bodensee und andere Gewässer bieten tolle Strände, Freibäder oder Buchten zum Eintauchen. Auch eine Bootsfahrt oder ein Abstecher in die naheliegenden Allgäuer oder Bregenzer Alpen bietet sich an.

Was kann man bei schlechtem Wetter unternehmen?

Mit Überlingen und Meersburg haben gleich zwei Städte der Region Thermen und Spaßbäder. Wer Stadtluft schnuppern möchte, kann den Charme der Bodenseestädtchen Überlingen oder Radolfzell genießen oder Konstanz, „das Venedig am Bodensee“, erkunden. Kulturelles für Jung und Alt bieten das Bauernhofmuseum in Neuhausen ob Eck oder das Pfahlbautenmuseum in Unteruhldingen, die Schlösser Sigmaringen und Salem oder das Zeppelinmuseum in Friedrichshafen.

Gibt es weitere Demeter-Ausflugstipps in der Umgebung?

Wo soll man anfangen? Die Region ist von biodynamischen Betrieben durchzogen, wie keine zweite. Hofgemeinschaften wie Heggelbach, Rimpertsweiler oder Rengoldshausen betreiben tolle Landwirtschaften und Hofläden, manche sind auch spektakulär wie der des Lehenhofs in Siggensweiler. Auch der Demeter-Partner Naturata Überlingen verkauft viele Produkte heimischer Betriebe. Die Hofgemeinschaft Rimpertsweiler lädt, wenn möglich, an jedem zweiten Sommerwochenende zum Hofcafe und zu kulinarisch-kulturellen Samstagabenden – mal mit Pizza, mal mit Gegrilltem.