Handwerklicher Genuss vom Demeter-Bauern

Thommys Ziegorella aus der Hofkäserei in Mülben

Feinste Ziegenkäse Auswahl aus der Hofkäserei in Mülben, Hof Edelmann. Foto: Vinzent Weinbeer


Die Kunden der Familie Edelmann wissen, dass Ziegenmilch und Ziegenfleisch etwas Besonderes sind. Ihr Marktstand in Karlsruhe lockt auch etliche französische Kunden an. Während Ziegenkäse und Produkte von der Ziege bei uns und damit auch im badischen Odenwald von Manchem erst noch entdeckt werden müssen, ist in Frankreich Ziegenkäse schon lange als Delikatesse bekannt.

Natürlich beeinflussen Fütterung und Haltung der Ziegen auch die Milch. In der Weidesaison sind die Ziegen des Demeter-Familienbetriebs in Mülben täglich draußen, um frische Kräuter und Gras zu fressen. Im Winter bekommen sie Heu von den eigenen Wiesen. Ziegen sind Feinschmecker, sie fressen sehr selektiv. In der eigenen Hofkäserei wird die Ziegenmilch dann frisch vor Ort handwerklich verarbeitet.

Lebensmittel mit Charakter aus Mülben im badischen Odenwald

Thomas Edelmann erzählt: „Wer genau darauf achtet, merkt, dass sich unsere Ziegen-Produkte mit dem Jahreslauf verändern. Zu Jahresbeginn ist die Milch eiweißreicher und fetter. Das macht den Käse und den Joghurt fester. Im Sommer schmecken Käse und Joghurt leichter. Die Milchmenge sinkt im Laufe des Jahres. Auch dadurch variiert das Angebot und reicht von Thommys Ziegorella, über Jungwälder Ziegenschnittkäse bis hin zu Ziegenfrischkäse und Meckerle. Ziegenmilch ab Hof gibt es auch sowie ein kleines Hoflädchen in Form einer Selbstbedienungsbude. Saisonal werden auch Fleisch und Wurst von der Ziege und Suppenhühner und leckere Landgockel angeboten.“

Besondere Eier und Suppenhühner runden das Angebot ab

Auf wechselnden Weiden rund um das Dorf stehen die mobilen Ställe für die Zweinutzungshühner, die Le Bleus und Deutschen Sperber. Die Hühner zieht Thomas selbst nach, d. h. die Küken werden auf dem Hof selbst ausgebrütet und großgezogen. Von Januar bis November gibt es die Eier der Legehennen auf dem Markt und ab Hof. Im Winter sinkt die Legeleistung, weil es kein Kunstlicht für die Tiere gibt.

Den Unterschied schmecken

„Früher hat es in jeder Küche unterschiedlich geduftet“, erinnert sich Thomas Edelmann. Er setzt auf regionale Vielfalt und ist überzeugt: „Wer mit Achtsamkeit isst, der schmeckt, dass die Eier unserer Zweinutzungshühner anders schmecken, wie früher eben und dass unser Ziegenkäse und unsere anderen Produkte einmalig und besonders sind.“

Wer Zeit hat für einen Plausch mit Thomas, der lernt auch wie Verbraucher ein gutes, gesundes Suppenhuhn erkennen können: „Solche, die älter sind als ein Jahr, denn die haben viele 1000ende Mülbener Kräuter gepickt und schmecken nach einer ganzen Saison im badischen Odenwald.“

Wer mehr über die Produkte des Hofs Edelmann erfahren möchte, kann Thomas Edelmann, seine Frau oder seine Söhne an einem der Wochenmärkte ansprechen und die leckeren Produkte probieren

Mittwochs      in Karlsruhe 
                         von 07:30 Uhr bis 13:30 Uhr auf dem Stephansplatz
                      von 15 Uhr bis 20 Uhr auf dem Merkplatz bei der Pyramide

Donnerstags  in Heidelberg                       
                         von 09 Uhr bis 13 Uhr auf dem Wilhelmsplatz in der Heidelberger Weststadt
                         von 14 Uhr bis 20 Uhr auf dem Ebertplatz im Heidelberger Stadtzentrum

Samstags      in Heidelberg
                        von 08 Uhr bis 13 Uhr an der Tiefburg in Heidelberg-Handschuhsheim
                        und in Mosbach
                        von 07 Uhr bis 13 Uhr auf dem Markplatz