Buchinger Wilhelmi setzt auf Premium-Bio

Perfekte Kombination: Fastenkur mit Demeter-Suppen und -Säften

Das Team der "Buchinger Gastronomy". In der Mitte (mit Demeter-Schild): Hubert Hohler. Foto: Buchinger Wilhelmi


Wer schon mal gefastet hat, der weiß: alles,was währenddessen oder auch danach über den Gaumen und in den Körper gelangt, wird sehr bewusst wahrgenommen. Manchmal ereignen sich regelrechte Geschmacksexplosionen. Natürlich muss es dafür auch eine enorm feine Küche sein, die sich jemand gönnt, der fastet. Und wer das Fasten neu für sich entdeckt und erlebt, der kann sich auf ein wahrlich transformatives Erlebnis freuen. Die wieder sehr bewusste Nahrungsaufnahme in Kombination mit Bewegung und Inspiration für Körper, Geist und Seele sind elementare Bausteine des „Buchinger Wilhelmi-Fastenprogramms“.

Bereits 1920 behandelte Dr. Otto Buchinger seine ersten Patienten nach der von ihm entwickelten Fastenmethode. Die heutigen Klinikchefs und Köche in der Buchinger Wilhelmi-Klinik am Bodensee setzen dabei auf höchste Lebensmittelqualität aus regionalem Anbau. Seit mehr als 20 Jahren beschäftigt man sich hier mit bio-zertifizierten Lebensmitteln. Nach und nach ist es gelungen, regionale Partnerschaften mit umliegenden Demeter-Betrieben aufzubauen. Seit 2019 ist die Klinik-Küche nach Demeter-Standards zertifiziert.

Hubert Hohler hat selbst 25 Jahre als Koch in der Klinik gearbeitet und ist nun als Senior Expert Gastronom zuständig für die Nachbetreuung der Gäste, die auch nach einer Fastenkur zuhause gerne das Gefühl erhalten möchten, ihrem Körper wirklich Gutes zu tun.

Hubert Hohler ist die Zusammenarbeit mit den Demeter-Landwirten in der Region ein Herzensanliegen

„Wenn Menschen fasten, unterbrechen sie die Gewohnheit des Überflusses und kommen auch ins Nachdenken darüber, was wir uns alle einverleiben. Mir ist es ein Anliegen, unsere Gäste für die Endlichkeit unserer Ressourcen zu sensibilisieren. Und da ich weiß, dass Demeter-Landwirte das gleiche Anliegen haben wie wir, nämlich die Erde, den Boden, die Tiere zu schützen, setze ich mich für diese Art der Landwirtschaft ein,“ unterstreicht er.

Raffinierte Küche muss bio, muss Demeter-zertifiziert sein

"Mein Einsatz für Bio-Standards ist vielschichtig, ich bin froh, dass wir in der Klinik seit 20 Jahren zu 100% biozertifiziert sind. Nicht nur, weil wir bzw. unsere Kunden somit das Beste von der Natur bekommen, sondern weil es für die Natur am besten ist. Egal, aus welcher Geisteshaltung ich es formuliere – ob ich die Schöpfung erhalten möchte, ob ich den Begriff „Planetary Health“ wähle oder Achtsamkeit gegenüber Tieren, Ackerböden und der Biodiversität walten lasse,“ erläutert Hubert Hohler.

Wir sollten endlich nicht mehr konsumieren als uns zusteht

„Natürlich ist es ein Luxusthema, wenn man sich um zu viel oder das falsche Essen in der falschen Dosierung sorgen kann.  Also wenn wir hier in der westlichen Welt entgiften müssen. Denn das Gift haben wir uns ja selbst durch mangelndes Bewusstsein zugeführt. Wir haben z.B. einen Überschuss an Süßungsmitteln, und der Mensch schluckt jede Menge Zeug, dass er nicht braucht, das den Körper schädigt und altern lässt. Wir arbeiten hier also daran, dass die Zusammenhänge klarer werden."

Wir dürfen nicht müde werden, immer wieder Verbraucher- und Patientenaufklärung zu leisten

„Wenn ich mich bewusst ernähren möchte, dann muss es eben bei einem Ei pro Woche im Alltag bleiben. Das kann dann auch gut ein Demeter-Ei sein. Denn von diesen Eiern kann es ja durch mangelnde Flächen gar nicht so viele geben. Früher gab es auch nicht so viele Eier, früher hatten wir auch keine Massentierhaltung und keine übersteigerte Leistungszüchtung.“

Unsere Ärzte hier vermitteln, dass Patienten ihre Gesundheit selbst verantworten

„Unsere Mission ist, dass wir Menschen befähigen, ein gesundes Leben zu führen. Wir zeigen die Eigenverantwortung auf. Es ist wichtig, die eigene Gesundheit nicht einfach in die Hände der Medizin zu geben, sondern sie durch bewusstes Essen und einen gesunden Lebensstil diese selbst zu gestalten.“

Immer auf dem neuesten Stand der Wissenschaft

„Wir sind gleichzeitig immer auf dem neusten Stand, was Studien usw. anbelangt. Unsere Klinik ist jährlich am Fasten-Kongress beteiligt. Zielgruppe sind Therapeuten, Ärzte und Fastenleiter, aber auch Interessierte. Es werden immer die neusten Forschungsergebnisse vorgestellt und es geht um den Erfahrungsaustausch.“

Das Gespräch führten Hubert Hohler, Senior Expert Gastronomy Buchinger Wilhelmi, und Sonja Jürschik vom Demeter Landesverband Baden-Württemberg e.V.