Ökologische Bienenhaltung

Ökologische Bienenhaltung

Natürlich, wesensgemäß und zukunftsfähig

„Sobald ich mich mit Bienen beschäftige, beginnt eine Beziehung, die sich fortan verändert und gepflegt werden muss“, so David Gerstmeier. Gemeinsam mit Tobias Miltenberger betreibt er in Stuttgart die Demeter-Imkerei „Summtgart“. Die beiden leidenschaftlichen Berufsimker wollen gerade in Zeiten von Umweltgiften, Überzüchtung und Bienensterben zeigen, wie wichtig und zukunftsfähig die Arbeit mit Bienen ist. Als Spezialisten für wesensgemäße Bienenhaltung orientieren sie sich die beiden Demeter-Imker an den natürlichen Bedürfnissen ihrer Tiere und nicht an der Ertragsmaximierung. So ernten David Gerstmeier und Tobias Miltenberger maximal 20 Prozent des Honigs, um den Bienenvölkern den Rest für sich selbst zu lassen.

Was machen Demeter-Imker anders?

Was bedeutet wesensgemäße Bienenhaltung? Was ist die Besonderheit von Demeter-Honig im Vergleich zu konventionellen Produkten?

  • Schwärmen: Die Bienen dürfen sich aus dem Schwarmtrieb vermehren. Diesen Trieb berücksichtigen Imker, die ihre Bienenvölker nach Demeter-Richtlinien halten. Das ist zwar ein Risiko, weil ihnen viele Tiere abhanden kommen können. Jedoch ist das Schwärmen für die Bienen natürlich und zudem weitaus gesünder.
  • Die Königin: Die Königinnen kommen jeweils aus dem eigenen Bienenvolk. Sie werden dort geboren, vom Volk gewählt und verbringen ihr gesamtes Leben im Kreis ihrer Familie. Auch alte, leistungsschwache Königinnen werden so lange geduldet, bis sie eines natürlichen Todes sterben.
  • Naturwaben: Die Bienen bauen ihre Waben aus natürlichen Materialien selbst, es kommen keinerlei vorgefertigte, künstliche Waben aus Kunststoff oder Fremdwachs zum Einsatz. Demeter-Imker verzichten vollständig auf industriell hergestellte Nester.
  • Standort: Die Bienenvölker stehen und fliegen größtenteils auf biodynamisch oder ökologisch bewirtschafteten, naturbelassenen und urbanen Flächen ohne Monokulturen und Pestiziden. Es wird versucht nur so viele Bienenvölker pro Standort gehalten, dass sich jedes Volk ausreichend mit Pollen und Nektar versorgen kann. Leider ist die Nektarversorgung nicht ganzjährig gegeben und es müssen bedingt Notfütterungen stattfinden.
  • Weitere Tabus für Demeter-Imker: Das Beschneiden der Flügel, das Ausgrenzen von Bienen aus dem Volk, künstliche Besamung, künstliche Königinnenzucht und Gentechnik.

Auf diese Weise entstehen in der Imkerei Summtgart hochwertige, Demeter-zertifizierte Honigsorten. Für Tobias Miltenberger und David Gerstmeier steht die Beziehung und die Begegnung mit dem Bienenvolk immerzu im Mittelpunkt. Zudem forschen die beiden im Freien Institut „proBiene“ für eine ökologische und wesensgemäße Bienenhaltung. Hier schaffen sie ein Netzwerk, um das Wissen um die Bienen zu verbreiten, die Existenz der Nutz- und Kulturtiere zu sichern und einen respektvollen Umgang mit ihnen zu festigen. 

Wie geht es den Bienen in Deutschland?

Die Arbeit der beiden Demeter-Imker von Summtgart bekommt noch mehr Bedeutung, wenn man betrachtet, welch starken Belastungen die Bienen hierzulande ausgesetzt sind. Pestizide, wie sie in der industriellen Landwirtschaft eingesetzt werden, sowie der Mangel an Nahrung schwächen die Bienen, machen sie krank oder führen immer wieder zu bestürzendem Bienensterben. Wer Bienen, Hummeln, Schmetterlingen und anderen Blütenbestäubern Gutes tun will, sollte in seinem Garten oder auf dem Balkon Blühflächen mit heimischen Pflanzen einplanen. Bienenfreundliche sorgen für Abwechslung von Früh- und Spätblühern. Zum Mangel an Lebensraum und Nahrung kommen extreme Wetterlagen. Sehr heiße oder sehr kalte Monate, erschweren den Bienen die Futtersuche und rauben ihnen Energie. Wildbienen freuen sich über Bienenhotels aus Naturmaterialien.


Expertenwissen aus erster Hand

Einblicke in die Imkerei „Summtgart“ gewähren ihre Macher auf sämtlichen Kanälen: In ihrem eigenen Journal, auf ihrem Blog, in Führungen und Seminaren veröffentlichen und verbreiten die beiden Bienenfreunde und Experten vielfältige Hintergründe zum biodynamischen und wesensgemäßen Imkern.

Veranstaltungstipp: Am 27. Mai 2018 findet zwischen 13.00 und 18.00 Uhr in der Imkerei Summtgart ein „Bienentag“ statt. Er wird von proBiene ausgerichtet, Anlass gibt der Weltbienentag der UN. Alle Interessierten sind herzlich eingeladen: Imkerei Summtgart, Güterstr. 4, 70372 Stuttgart (Bad Cannstatt).

Neues Buch "Ökologische Bienenhaltung"

Ganz aktuell haben sie ihr Wissen und ihre Erfahrungen zudem im Buch „Ökologische Bienenhaltung“ gebündelt. Sie geben spannende Einblicke in das Bienenjahr, zeigen verschiedene Ansätze zur wesensgemäßen Haltung auf und erzählen allerlei Interessantes zum Wesen der Biene, ihren Standorten, zum Organismus eines Bienenvolkes und zur Bedeutung der Bienen für die Menschen und ihrer Nahrungsmittel. Das Buch ist im März 2018 im Kosmos Verlag erschienen, ISBN 978-3-440-15605-6, 24,99 Euro.


Über die Imkerei Summtgart: www.summtgart.de und das Buch „Ökologische Bienenhaltung“

Mehr über wesensgemäße Bienenhaltung, Demeter-Imkerei & -Honig