Demeter-Schaugarten zur Fruchtfolge

Demeter-Schaugarten zur Fruchtfolge

Landesgartenschau in Öhringen

Saatgut, artgerechte Tierhaltung, Artenvielfalt, biodynamische Präparate sowie Bodengesundheit sind bekannt als die zentralen Themen von Demeter. Sie alle werden beim Besuch der Landesgartenschau in Öhringen erfahrbar – auf dem eigens gestalteten Gelände, das Demeter Baden-Württemberg e.V. gemeinsam mit Kunsthistorikerin und Museologin Katharina Sophia Hardt und Demeter-Landwirt Martin Schäfer aus Neuenstein-Steinsfürtle entwickelt hat: Schauen Sie vorbei!

Highlight auf dem Demeter-Gelände der Landesgartenschau in Öhringen ist der Schaugarten zur Fruchtfolge: In den schon vor Monaten angelegten Beeten finden die Besucher allerlei Wintergetreide sowie Sommerkulturen zum Staunen und Anfassen. Ein Spaziergang mit Lerneffekt: Wodurch unterscheiden sich Gerste und Weizen? Wie sieht Triticale aus? Was sind Einkorn und Lichtkornroggen?

Alle Pflanzen sind entlang eines Wegs nach dem Prinzip einer biotypischen Fruchtfolge gesät. Das heißt, die verschiedenen Feldfrüchte sind in ihrer Abfolge so ausgebracht worden, dass sowohl ihre eigenen Ansprüchen wie auch die der Bodenbeschaffenheit berücksichtigt sind. So kann der Acker oder das Beet optimal genutzt werden und sich gelegentlich auch erholen. Biodynamische Landwirtschaft in Reinform.

Im Pavillon am Ende des Schaugartens erwarten die Besucher informative Schautafeln, die das Gesehene weiter erläutern und viele Hintergründe zu den Ideen des biodynamischen Anbaus liefern.