Reyerhof im TV

Reyerhof im TV

ZDF-Sendung "37 Grad" über Demeterhof

Ein Hightech-Bauernhof und ein Biohof stehen vor einem Generationswechsel. Wie kommen Altbauern und Nachfolger in der Übergangsphase miteinander zurecht? Heißt es plötzlich Alt gegen Neu? Wie gelingt zukunftsfähige Landwirtschaft auf alten Höfen? Die beliebte ZDF-Doku-Sendung "37°" begleitet den Generationswechsel auf zwei ganz unterschiedlichen Höfen über mehr als ein halbes Jahr.

Im TV: ZDF, 10.10.2017, 22:15 - 22:45 Uhr
Produktionsland und -jahr: Deutschland, 2017

Wenn auf dem Reyerhof in Stuttgart-Möhringen morgens die Arbeit verteilt wird, dann sticht Christophs graues Haupt aus dem Kreis der jungen Mitarbeiter deutlich hervor. Bis vor Kurzem war er der Chef. Christoph und seine Frau Dorothea haben den traditionsreichen Biobetrieb bei Stuttgart über 30 Jahre lang durch alle Höhen und Tiefen gesteuert. Jetzt ist Lukas, ein schmaler junger Mann mit langen Haaren, derjenige, der die Aufgaben verteilt. Lukas - der externe Hofnachfolger. Nach einem Jahr Probezeit übernimmt der 29-Jährige mehr und mehr Verantwortung. Für die Gärtnerei, den Obstbau, die zehn Milchkühe. Für die Direktvermarktung der Bioprodukte an viele Stammkunden und Gesellschafter, die den Hof auch durch praktische Mitarbeit rund ums Jahr unterstützen.

Dorothea hat den Hofladen aufgebaut und jahrzehntelang geführt. Nächstes Jahr will sie aufhören, "mit 65 vielleicht noch mal ganz andere Dinge ausprobieren". Christoph ist als leidenschaftlicher Verfechter des biodynamischen Landbaus schon jetzt viel unterwegs zu Beratungen, Vorträgen. Leibliche Nachkommen gibt es nicht. "Das Loslassen fällt mir doch schwerer als gedacht", räumt Christoph ein. (ZDF)

Christoph Simpfendörfer kennt jede einzelne seiner 10 Kühe ganz genau. Er schätzt ihre unterschiedlichen Charakterzüge, ihre Vorlieben, ihr Wesen und so manche Marotte, die sich bei den "Damen" im Stall über die Jahre eingeschlichen hat. Auch hier fällt der Abschied schwer.

Zur Webseite vom Reyerhof 

Foto: Agentur Blumberg / Andrea Knura